Logo:Logo Kopf Feuerwehr
  • Schrift:  clear  clear
 Einsatz >  Ausbildung > Ausbildung >

Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren

Kein Einsatz gleicht dem Anderen. Immer wieder werden Feuerwehrangehörige bei Einsätzen vor neue Herausforderungen gestellt, die es zu bewältigen gilt. Und der Weg zum Ziel muss neu gesucht werden. Ein breiter werdendes Aufgabenspektrum und der technische Fortschritt stellen die Feuerwehrangehörigen vor immer schwerere Einsatzsituationen, die erfolgreich abgearbeitet werden. Ein guter Ausbildungsstand und entsprechende Erfahrungen in der Praxis sind unerlässlich. Daher wird bei der Freiwilligen Feuerwehr Kassel viel Wert in eine gute und solide Ausbildung gelegt.

 

Die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehr besteht aus aufeinander aufbauenden Lehrgängen. Sie wird in der Feuerwehr-Dienstvorschrift (FwDV) 2 "Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren" geregelt und gliedert sich in

  • Truppausbildung,
  • Technische Ausbildung und
  • Führungsausbildung.

Der Einstiegslehrgang für jeden Feuerwehrangehörigen ist der Grundausbildungslehrgang (Truppmannausbildung Teil 1). Ihm folgen Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Maschinist und Truppführerführerlehrgang. Nach der jeweils bestandenen theoretischen und praktischen Prüfung darf man bei Einsätzen entsprechend seines Ausbildungsstandes mitwirken.

 

Ausbildungsstandorte

Als Ausbildungsstandorte stehen den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Kassel - die Feuerwachen und Feuerwehrhäuser der Feuerwehr Kassel für Lehrgänge auf Stadtebene und - die Hessische Landesfeuerwehrschule (HLFS) für Lehrgänge auf Landesebene zur Verfügung.

 

An der HLFS werden alle Lehrgänge und Fortbildungen der Führungsausbildung durchgeführt. Hierzu zählen unter anderem die Lehrgänge zum Gruppenführer, Zugführer und Wehrführer. Weiterhin findet eine Großzahl an Lehrgängen und Seminaren zur Technischen Hilfeleistung, Gefahrgut, Vorbeugenden Brandschutz und Führungsverhalten statt.

 

Die Lehrgänge auf Stadtebene werden in der Regel abends und am Wochenende durchgeführt. Als Ausbilderinnen und Ausbilder stehen speziell ausgebildete Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr und der Ausbildungsabteilung der Berufsfeuerwehr zur Verfügung. Das Angebot der Landesfeuerwehrschule findet im Vollzeitunterricht an den Wochentagen statt. Je nach Ausbildungsstand wird man dann in seiner Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt.

 

Standortausbildung und Fortbildung

Um den Ausbildungsstand zu halten und aufzufrischen führt jede der sieben Stadtteilfeuerwehren wöchentlich ihren Ausbildungs- und Übungsdienst durch. Weiterhin werden Fortbildungslehrgänge zu den verschiedensten Themen angeboten.


Ansprechpartner – Ausbildung Freiwillige Feuerwehr
Ansprechpartner:
Ausbildungsbeauftragter
Martin Kiesewetter
Dienststelle:
Feuerwache 1
Anschrift:
Wolfhager Straße 25
34117 Kassel
Telefon: 0561/ 7884-0
Telefax: 0561/ 7884-114
E-Mail: Martin Kiesewetter