Logo:Logo Kopf Feuerwehr
  • Schrift:  clear  clear
Aktuelles >

Tag der offenen Tür am 27. August 2017

Die Feuerwehr Kassel lädt für Sonntag, 27. August, zu einem Tag der offenen Tür ein. Von 10 bis 18 Uhr können die Besucherinnen und Besucher auf der Feuerwache 1 in der Wolfhager Straße hinter die Kulissen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes blicken und sich über die vielfältigen Aufgaben einer modernen Feuerwehr informieren. Vorführungen, Attraktionen für Kinder und Führungen durch die Feuerwache garantieren einen abwechslungsreichen Tag. Für das leibliche Wohl sorgen der Kasseler Feuerwehrverein e.V. und der Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsanger.

Plakat zum Tag der offenen Tür 2017; © Feuerwehr Kassel


Eröffnung durch Oberbürgermeister Christian Geselle

Eröffnet wird der Tag der offenen Tür um 10.30 Uhr durch Oberbürgermeister Christian Geselle, der als Brandschutzdezernent für die Feuerwehr zuständig ist, und Norbert Schmitz, den Leiter der Feuerwehr Kassel.

"Ich lade alle Kasseler, Kasselaner und Kasseläner – aber auch alle Interessierten aus der Region – ein, sich beim Tag der offenen Tür von der Leistungsfähigkeit unserer Feuerwehr und der Vielfältigkeit der täglichen Arbeit zu überzeugen", erklärt Oberbürgermeister Christian Geselle. "In Kassel arbeiten die Berufsfeuerwehr und die sieben Freiwilligen Feuerwehren Hand in Hand und sorgen dafür, dass wir sicher leben können. Ein Blick hinter die Kulissen lohnt sich für Jung und Alt."

"Die Aufgaben der Feuerwehr sind enorm abwechslungsreich und die Tätigkeiten der Feuerwehrleute – egal ob hauptberuflich oder ehrenamtlich – ungemein spannend. Bei unserem Tag der offenen Tür können Sie vieles davon erleben", erklärt Leitender Branddirektor Norbert Schmitz.   "Wir freuen uns auf Ihren Besuch."  


Vielfältiges Angebot: Von der Fire-Fighter-Challenge bis zur Modenschau

Im Innenhof der Feuerwache gibt es zwei Aktionsflächen: Auf der einen zeigen die Feuerwehrmänner und –frauen bei Einsatzübungen, wie sie einen brennenden Gas-Tank löschen. Auf der anderen Aktionsfläche findet eine sogenannte Fire-Fighter-Challenge statt. Dabei handelt es sich um einen sportlichen Wettkampf, bei dem die Feuerwehrleute Aufgaben aus dem Einsatzalltag absolvieren müssen: zum Beispiel einen schweren Feuerwehrschlauch einen Turm hinaufziehen oder eine 80 Kilogramm schwere Übungspuppe retten.

In und vor der Fahrzeughalle zur Hoffmann von Fallersleben-Straße können die Besucher die Fahrzeuge des Löschzuges sowie Sonderfahrzeuge wie den Rüstwagen, den Gerätewagen-Wasserrettung samt Boot und den Abrollbehälter Umweltschutz besichtigen. Die Feuerwehrleute erklären gerne, wozu die Fahrzeuge benötigt werden und was mit den mitgeführten Geräten alles gemacht werden kann.

Vor der Rettungswache in der Gießbergstraße kommen vor allem die jungen Besucher auf ihre Kosten: Dort präsentieren sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr Kassel, es gibt eine Hüpfburg und einen BMX-Trail. Hier können auch die Fahrzeuge des Rettungsdienstes wie zum Beispiel der Schwerlast-Rettungswagen besichtigt werden. Und wer mag, kann sich unter Anleitung eines Feuerwehr-Rettungsassistenten in der Herz-Lungen-Wiederbelebung an einer speziellen Übungspuppe ausprobieren.

Eine besondere Aktion haben sich die Feuerwehr Kassel und der Stadtfeuerwehrverband zusammen ausgedacht: Auf den Rettungswagen der Feuerwehr Kassel kommen flauschige Feuerwehr-Bären zum Einsatz, um verletzte Kinder zu trösten. Beim Tag der offenen Tür werden die Feuerwehr-Bären zugunsten eines wohltätigen Zwecks verkauft. Der Reinerlös der Aktion am 27. August geht als Spende an den Verein " Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder". Der 1993 gegründete Verein berät und begleitet Familien mit brandverletzten Kindern in jeder Phase nach dem Unfall. Ziel des Vereins ist es, für jedes brandverletzte Kind individuell die bestmögliche Versorgung zu erreichen.

Daneben gibt es viele weitere spannende und informative Angebote über die Arbeit der Feuerwehr, wie zum Beispiel Modeschauen, bei denen die Feuerwehrleute ihre Einsatzkleidung und spezielle Schutzkleidung vorführen. Oder auch Informationen, wie man Berufsfeuerwehrmann oder Notfallsanitäter in der Feuerwehr werden kann. Um 14 Uhr gibt der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kaufungen ein Platzkonzert. Und alle 30 Minuten startet eine Führung durch die Feuerwache.

Hinweis zur Anreise

Die Feuerwache 1 in der Wolfhager Straße erreichen Sie bequem mit dem Öffentlichen Nahverkehr über die Haltestelle Holländischer Platz. Dort halten unter anderem die Straßenbahnlinien 1 und 5, die Regiotram RT 1 / 4 sowie die Buslinie 100. Mit der Straßenbahn 7 erreichen Sie die Feuerwache am besten über die Haltestelle Lutherplatz. Von den Haltestellen aus sind es wenige Meter zu Fuß bis zur Feuerwache.   Weitere Informationen für Ihre Anreise finden Sie unter http://www.kvg.de/.

Im direkten Umfeld der Feuerwache stehen keine Parkplätze für Besucher zur Verfügung.

Hinweis für Autofahrer

Wegen des Tages der offenen Tür ist die Gießbergstraße am 27. August zwischen Neue Hauptpost und Wolfhager Straße in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt. Auf der Hoffmann von Fallersleben-Straße ist in Fahrtrichtung Wolfhager Straße der rechte Fahrstreifen für den Verkehr nicht nutzbar.
Veröffentlicht am:   18. 08. 2017