Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2015 >

28.04.2015 - Keine Verletzten bei Kellerbrand

Die Feuerwehr Kassel wurde um 10:59 Uhr zu einem Kellerbrand in den Philippinenhöfer Weg alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern aus dem Kellerbereich des 9-stöckigen Gebäudes festzustellen.

Es brannte an mehreren Stellen im dem weitläufigen Keller des Gebäudes. Zur Brandbekämpfung wurden fünf Trupps unter Atemschutz mit drei C-Strahlrohren eingesetzt. Durch das Brandereignis wurden im Erdgeschoss des Gebäudes drei Wohnungen verraucht. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch Personen in den Wohnungen befinden, wurden diese teilweise gewaltsam geöffnet und abgesucht. Die Suche verlief ergebnislos. Bei dem Ereignis kamen keine Personen zu schaden. Das Feuer konnte nach etwa einer halben Stunde unter Kontrolle und schließlich nach einer weiteren Stunde erfolgreich gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis ca. 14:30 Uhr hin. Da die Elektroinstallation im Keller stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, musste das gesamte Wohngebäude stromlos geschaltet werden.

Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 80.000,- €. Zur Klärung der Brandursache hat   die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
Veröffentlicht am:   12. 05. 2015