Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2016 >

04.02.2016 - Küchenbrand; Rauchwarnmelder alarmiert Nachbarin

Um 12:35 Uhr wurde die Feuerwehr Kassel zu einem Brand in einem mehrgeschossigen Mietshaus in die Friedrich-Wöhler-Straße gerufen. Eine Mieterin wurde durch das Piepsen eines Rauchmelders auf den Brand aufmerksam.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang Rauch aus einem Fenster im Erdgeschoß. Ein Bewohner öffnete den Beamten zwar die Wohnungstür, weigerte sich aber die völlig verrauchte Wohnung zu verlassen. Ein Trupp unter Atemschutz ging daraufhin in die Wohnung um den Mann aus der bedrohlichen Lage zu retten. Er musste vom Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Es stellte sich heraus, das aufgrund einer eingeschalteten Herdplatte die Küchenzeile in Brand geraten war. Das Feuer konnte zügig gelöscht und die Wohnung durch einen Druckbelüfter entraucht werden.

Im Einsatz war der Löschzug der Feuerwache 1, die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Kassel - Wolfsanger brauchte nicht eingesetzt zu werden.

Veröffentlicht am:   20. 06. 2016