Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2016 >

10.02.2016 - Wohnungsbrand fordert ein Menschenleben

In dem Mehrfamilienhaus der Holländischen Str. 17 kam es am Mittwoch morgen zu einem Wohnungsbrand. Ein Mann kam dabei ums Leben, zwei Personen wurden verletzt. Die Brandwohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar.

Um 4:20 Uhr wurde die Feuerwehr Kassel zu dem gegenüber der Feuerwache 1 gelegenen Mehrfamilienhaus gerufen. Im 5. OG des Hauses stand eine Wohnung in Vollbrand, der Flur war stark verqualmt. Mehrere Personen machten sich an geöffneten Fenstern und auf Balkonen bemerkbar. Auf dem Balkon der Brandwohnung, aus dem die Flammen herausschlugen, befand sich noch eine Person. Die Rettung wurde sofort im Innenhof über die Drehleiter der Feuerwehr und über den Treppenraum mit Atemschutztrupps eingeleitet. Trotz des sofortigen Einsatzes mehrerer Trupps, der Drehleiter und der kurzen Anfahrt der Feuerwehr, erlag der Mann auf dem Balkon der Brandwohnung seinen schweren Verletzungen noch an der Einsatzstelle.
Da sich der Brand bereits auf den Flur des 5. Obergeschosses ausgebreitet hatte, mussten mehrere Personen über die Drehleiter oder mit Brandfluchthauben über den Treppenraum gerettet werden.
Der Brand konnte mit 2 C-Strahlrohren gelöscht werden. Für die Menschenrettung waren zwei Drehleitern im Einsatz.

Für die Dauer des Einsatzes waren die Wolfhager Straße stadtauswärts voll und die Höllandische Straße teilweise gesperrt.

Veröffentlicht am:   20. 06. 2016