Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2016 >

30.05.2016 - Wohnungsbrand; Mehrfamilienhaus nicht bewohnbar

Bei einem Feuer in der Rotenburger Straße brannte heute Nacht eine Wohnung völlig aus. Das Mehrfamilienhaus ist vorübergehend nicht bewohnbar. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen ca. 300.000 €.

Mehrere Notrufe gingen um 2:45 Uhr bei der Leitstelle Kassel ein und meldeten einen Wohnungsbrand im Kasseler Stadtteil Rothenditmold. Bei Ankunft des Löschzuges der Feuerwache 1 schlugen Flammen aus allen Fenster einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Bis auf eine Hausbewohnerin hatten zu dieser Zeit alle Personen das Gebäude verlassen. Die Feuerwehr drang unter Atemschutz in das Gebäude vor, rettete die Anwohnerin aus dem Gefahrenbereich und nahm die Brandbekämpfung auf. Der Notarzt und die Rettungsdienstbesatzung behandelten die Bewohnerin ambulant. Parallel dazu verhinderten weitere Einsatzkräfte mit einem Löschangriff über die Drehleiter das Übergreifen des Feuers auf das Dach. Nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle. Anschließende Lüftungsmaßnahmen ermöglichten eine rasche Entrauchung des Treppenraums und der Brandwohnung. Durch den Brandrauch und die Brandzerrung wurden auch angrenzende Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen.
Der Energieversorger musste Gas, Wasser und Strom im gesamten Gebäude abstellen, so dass das Haus vorübergehend nicht bewohnbar ist. Zur Klärung der Brandursache hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Neben diesen Einsatz ereigneten sich an diesem Tag mehrere Mülltonnenbrände, ein Kleinbrand, zwei PKW-Brände und vier Löschzugeinsätze zu Brandmeldeanlagen.

  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
Veröffentlicht am:   17. 06. 2016