Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2016 >

05.06.2016 - Sieben Verletzte bei Brand in Bettenhausen

Durch einen Brand in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus in der Eichwaldstraße in Kassel, kam es am frühen Sonntagmorgen zu sieben verletzten Personen. Das Feuer war in dem Treppenraum des Wohnhauses ausgebrochen. Mehrere Notrufe gingen um 4:28 Uhr bei der Leitstelle Kassel ein und meldeten einen Brand, in einem Wohnhaus im Kasseler Stadtteil Bettenhausen. Bei Ankunft des Löschzuges der Feuerwache 1, hatte die Polizei bereits Rettungsmaßnahmen eingeleitet, die dann durch Kräfte der Feuerwehr unterstützt wurden. Alle Bewohner konnten so sehr schnell ins Freie gebracht werden.
Fünf Personen, davon zwei Polizisten, mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Kasseler Krankenhäuser transportiert werden. Zwei weitere Bewohner wurden durch die Notärztin vor Ort ambulant behandelt. Im Treppenraum selber brannte ein Wäscheständer, das Feuer griff auch auf eine angrenzende Holztür über. Hierbei kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Ein Trupp unter Atemschutz und einem C-Rohr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Im weiteren Verlauf wurden nochmal alle Wohnungen kontrolliert und Lüftungsmaßnahmen durchgeführt.

Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Kassel und den Rettungsdienst beendet. Zur Klärung der Brandursache hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Neben diesem Einsatz ereigneten sich in der Nacht zu Sonntag wieder mehrere Kleinbrände.

Veröffentlicht am:   17. 06. 2016