Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2016 >

02.07.2016 - Gartenhausbrand am Hegelsberg

Bei einem Brand im Kleingartengelände Struthbach-Hegelsberg verhinderte die Feuerwehr Kassel die Durchzündung eines Gartenhauses. Eine Gasflasche wurde in dem brennenden Gartenhaus gesichert. 

Am Mittag wurde die Feuerwehr Kassel zu dem Brand eines ca. 30m² großen Gartenhauses gerufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand bereits so weit entwickelt, dass die brennbaren und heißen Rauchgase bereits kurz vor der Durchzündung standen. Anlieger der dortigen Kleingartenanlage hatten kurz zuvor den Brand bemerkt, die Feuerwehr über die Telefonnummer 112 alarmiert und bereits erste Löschversuche mit einem Gartenschlauch unternommen. Weitere Anlieger dienten als Lotsen und zeigten der Feuerwehr den Weg in das Kleingartengelände. So konnte der Einsatzort schnell gefunden werden.

Um die Ausbreitung des Feuers zu verhindern, setzte die Feuerwehr Kassel einen Trupp mit Atemschutz und zwei Strahlrohre ein. Dadurch konnte von zwei Seiten gleichzeitig die Durchzündung der Rauchgase verhindert werden. Bei der Brandbekämpfung wurde eine Gasflasche aus den Flammen gezogen und anschließend gekühlt. 

Aus diesem aktuellen Anlass ein Hinweis für die Bürgerinnen und Bürger: Achten Sie bei Bränden darauf, dass Sie sich und andere Warnen und in Sicherheit bringen. Rufen Sie die Feuerwehr und erwarten Sie diese. Unternehmen Sie nur Löschversuche, wenn Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen. Begeben Sie sich dabei nicht direkt in den Brandrauch, denn dieser ist immer giftig.

  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
Veröffentlicht am:   05. 07. 2016