Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2016 >

10.08.2016 - Feuerwehr befreit eingeklemmten Lkw-Fahrer

Zu einem schweren Lkw-Unfall kam es heute auf der BAB 7 zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein Lkw an einer Steigung der BAB 7 auf einen vorausfahrenden Lkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer des auffahrenden Lkw in seinem Führerhaus schwer eingeklemmt. Die Leitstelle alarmierte um 10:29 Uhr die Berufsfeuerwehr Kassel, die sich zu diesem Zeitpunkt gerade auf dem Rückweg von einer anderen Einsatzstelle befand, zwei Rettungswagen und den Rettungshubschrauber Christoph 7. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle ließ Einsatzleiter Thomas Schmidt die Autobahn in Fahrtrichtung Nord voll sperren. Zunächst bereitete die Feuerwehr die technische Rettung vor. Dafür musste unter anderem eine Rettungsplattform aufgebaut werden. Weitere Einsatzkräfte stellten den Brandschutz sicher und brachten Bindemittel auf die ausgelaufenen Betriebsstoffe auf. Mittels hydraulischem Rettungsgerät konnte der schwer verletzte Fahrer nach 15 Minuten aus dem Lkw gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Feuerwehr beräumte anschließend die linke und mittlere Fahrspur von Trümmerteilen. Nach 45 Minuten war der Einsatz für die Berufsfeuerwehr Kassel, die mit sechs Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort war, beendet.

  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
Veröffentlicht am:   15. 08. 2016