Logo:Logo Kopf Feuerwehr
 Aktuelles > Einsatzberichte 2017 >

30.11.2017 - Werkstattgebäude in Vollbrand

Großeinsatz für die Feuerwehr Kassel am Donnerstagnachmittag: Im Dormannweg 32 im Stadtteil Bettenhausen stand ein Werkstattgebäude einer KFZ-Werkstatt in Vollbrand. Um den Brand zu bekämpfen, setzte die Feuerwehr Kassel zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Forstfeld, Wolfsanger und Niederzwehren ein. Auch zwei Rettungswagen waren im Einsatz - verletzt wurde bei dem Einsatz jedoch niemand.  

Um 14:27 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Kassel über einen Gebäudebrand im Dormannweg 32 im Stadtteil Bettenhausen informiert. Daraufhin rückte der Löschzug der Feuerwache 1 aus. Dieser stellte bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung fest und forderte einen weiteren Löschzug an.

Im Dormannweg brannte ein etwa 20 mal acht Meter großes Werkstattgebäuden (in einer ersten Meldung war noch von einer 600 Quadratmeter großen Halle die Rede). Die Halle stand bei Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand. Im Gebäude befanden sich keine Menschen mehr. Die Feuerwehr räumte die benachbarten Gebäude. Es wurde unter anderem über eine Drehleiter eine sogenannte Riegelstellung aufgebaut, um zu verhindern, dass der Brand auf benachbarte Gebäude übergreift. Gleichzeitig wurde eine umfassende Brandbekämpfung eingeleitet.

Um 15:29 Uhr konnte "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden. Die Feuerwehr konnte zwei Gasflaschen aus dem Gebäude bergen. Drei weitere Gasflaschen befanden sich noch im Gebäude. Um zu verhindern, dass diese aufgrund der Wärmeeinwirkung zerplatzen, öffnete die Feuerwehr die Dachhaut des Gebäudes und kühlte die Gasflaschen mittels Wassergabe von der Drehleiter aus.

  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
  • Das Bild zeigt die Einsatzstelle.Das Bild zeigt die Einsatzstelle.
Veröffentlicht am:   05. 12. 2017