Logo:Logo Kopf Feuerwehr

26.12.2017 - Zahlreiche Einsätze am zweiten Weihnachtsfeiertag

Kurz vor 17:00 Uhr brannte in einem Kleingartengelände am Frasenweg eine Gartenhütte vollständig nieder. Personen kamen hierbei nicht zu Schaden, eine angrenzende Parzelle wurde jedoch ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr konnte ein weiteres Ausbreiten auf benachbarte Lauben verhindern. Es wurden zwei Trupps unter Atemschutz eingesetzt, die die brennende Laube mit Wasser löschten. Bei diesem Einsatz waren rund 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen vor Ort. Nach einer guten Stunde war der Einsatz beendet. Die Schadenshöhe beträgt schätzungsweise rund 8.000 Euro. Die Brandursache ist unklar.

 

Kurz nach dem Einsatz im Frasenweg ereignete sich gegen 18:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Kassel Nord und Kassel Ost (in Fahrtrichtung Süden). Bei dem Unfall zwischen zwei PKW und einem LKW wurden zwei Personen leicht verletzt, die durch den Rettungsdienst der Feuerwehr und des Arbeiter Samariter Bundes in ein Kasseler Krankenhaus eingeliefert wurden. Weitere Fahrzeuge der Feuerwehr sicherten gemeinsam mit der Polizei die Unfallstelle ab. Die Feuerwehr war mit zehn Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Über die Unfallursache und die Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.

 

Um 19:30 schließlich alarmierte die automatische Brandmeldeanlage einer Seniorenwohnanlage die Feuerwehr, die kurz darauf mit dem Löschzug der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Kassel Nordshausen an der Einsatzstelle eintraf. Die Kontrolle des Gebäudes ergab keine bestätigte Feuermeldung. Wahrscheinlich führte ein technischer Defekt der Anlage zu der Alarmierung. Hier war die Feuerwehr Kassel mit insgesamt 21 Kräften und sechs Fahrzeugen vor Ort.

 

Zahlreiche Kleineinsätze bestimmten zusätzlich das Einsatzgeschehen.  

Veröffentlicht am:   03. 01. 2018